Unsere Partnerstädte

                Dives-sur-Mer     Montebelluna     Mateszalka

Geschichte

Nachruf Pierre Fuss

Aus unserer französischen Partnerstadt Dives-sur-Mer erreichte uns vor wenigen Tagen die traurige Nachricht, dass der langjährige Präsident und Ehrenpräsident des comité de jumelage, Pierre Fuss, am 8. August, kurz vor seinem 95. Geburtstag, nach kurzer schwerer Krankheit verstorben ist.

Der Verstorbene ist vielen Oberkochenern noch in guter Erinnerung, denn er gehörte auf französischer Seite zu den Initiatoren und Mitbegründern der Städtepartnerschaft zwischen Dives-sur-Mer und Oberkochen im Jahr 1984. Gemeinsam mit dem damaligen Bürgermeister Francis Giffard und anderen bereitete er den Weg für eine mittlerweile über drei Jahrzehnte währende freundschaftliche Verbindung zwischen unseren beiden Städten.

Pierre Fuss war von 1983 bis 2002 Mitglied des Gemeinderats in Dives-sur-Mer. Ab 1995 war er dort als Beigeordneter des Bürgermeisters zuständig für die öffentliche Sicherheit, Feuerwehr und Polizei. Von 1984 bis 1995 war er Präsident des comité de jumelage, also des Städtepartnerschaftsvereins in Dives-sur-Mer. 1994 wurde er zum Ehrenpräsidenten des Vereins ernannt. Als gebürtiger Lothringer, der sowohl deutsche als auch französische Wurzeln hatte, war er ein Glücksfall für die Städtepartnerschaft, denn er war in gewissem Sinn ein natürliches Bindeglied, der zudem sowohl die französische als auch die deutsche Sprache perfekt beherrschte.

Für seine ehrenamtliche Arbeit und seine Verdienste um die französisch-deutschen Beziehungen im Rahmen unserer Städtepartnerschaft erhielt Pierre Fuss mehrere Auszeichnungen und Ehrungen. Unter anderem verlieh ihm die Stadt Oberkochen im Jahr 2001 die Bürgermedaille; eine Auszeichnung, die an nicht mehr als 10 lebende Persönlichkeiten vergeben wird.

Dives-sur-Mer und Oberkochen haben nicht nur einen Gründervater unserer Städtepartnerschaft, sondern auch einen engagierten Befürworter der französisch-deutschen Freundschaft verloren. Pierre Fuss war, wie es der französische Schriftsteller Edmond de Goncourt ausgedrückt hätte, eine „menschliche Urkunde“, ein Zeugnis der Zeit, ein Bindeglied zwischen zwei Städten und zwischen zwei Nationen. Wir trauern um einen liebenswerten Menschen und treuen Freund, den wir gemeinsam mit seiner 2007 verstorbenen Ehefrau Odile in unseren Herzen bewahren werden.

Namens des Gemeinderats und der Stadtverwaltung, des Vereins für Städtepartnerschaften und der gesamten Bürgerschaft, vor allem aber persönlich sprechen wir den Angehörigen des Verstorbenen unsere tief empfundene Anteilnahme und unser Beileid aus.

Peter Traub                                                                                                                                                                                Roland Seimetz

(Bürgermeister)                                                                                                                                                                       (1. Vors. d. Vereins für Städtepartnerschaften)

 

 

Pierre Fuss, der langjährige Präsident und Ehrenpräsident des Comité de Jumelage unserer Partnerstadt Dives-sur-Mer, ist kurz vor Vollendung seines 95. Geburtstages verstorben.

Unser Vorsitzender Roland Seimetz nahm als Vertreter von Herrn Bürgermeister Traub an der 950-Jahrfeier der Schlacht bei Hastings in Dives-sur-Mer teil, als uns die traurige Nachricht vom Tode von Pierre Fuss erreichte.

Der Verein für Städtepartnerschaften hat seine herzliche Anteilnahme gegenüber der Familie Fuss und unser Diver Freunde zum Ausdruck gebracht. Wir trauern um einen guten Freund, den wir stets in dankbarer Erinnerung behalten werden!

Herr Bürgermeister Traub und Roland Seimetz haben in einen Nachruf die Verdienste von Pierre Fuss gewürdigt, die er sich als Initiator und Mitbegründer der Städtepartnerschaft zwischen Dives-sur-Mer und Oberkochen erworben hat.

Christian Bréard, der Präsident des Comité de Jumelage in Dives-sur-Mer, hat bei der Beisetzung von Pierre Fuss eine Ansprache gehalten, die wir zur Erinnerung an Pierre Fuss zitieren dürfen:

"Verehrte Trauergemeinde, liebe Angehörige und Nahestehende von Pierre Fuss,

Ihnen allen spreche ich mein herzliches Beileid aus, auch als Vorsitzender des Comité de Jumelage sowie im Namen aller Mitglieder dieses Vereins. Ich übermittle Ihnen ebenfalls Beileidswünsche des Vereins für Städtepartnerschaften Oberkochen und von Peter Traub, der mit Pierre Fuss befreundet war. In seiner Funktion als Bürgermeister sind dies zugleich die Beileidswünsche aller Einwohner von Oberkochen.

Ich spreche von Herrn Fuss als Mitglied des Comité de Jumelage, aber ich vergesse nicht, dass er zugleich Polizeibeamter, Gemeinderat, aber auch Familienvater war: denken wir auch an Odile, seine geliebte Gattin.

Pierre Fuss, ich erlaube mir, ihn Pierre zu nennen wie es alle tun, die ihm nahestehen, eher als Jean, wie es amtlich vermerkt ist, hat die Städtepartnerschaft zwischen Dives und Oberkochen stark geprägt. Er war Nachfolger von Jean-Pierre Boulanger, dem ersten Vorsitzen-den des Städtepartnerschaftsvereins. Zehn Jahre lang hat er diese Funktion ausgeübt.

Für mich ist die Spur, die er hinterlassen hat, nicht die Folge seines langen Lebens und seiner langjährigen Vereinstätigkeit, sondern die seiner persönlichen Geschichte. Er gehörte zu der Generation, die den Zweiten Weltkrieg erlebt hat und deren Leitspruch lautet „Nie wieder Krieg“.

Er hat dieses Kapitel auf eine der schrecklichsten Arten erfahren. Herr Fuss wurde - wie die meisten Jugendlichen aus dem vom Deutschen Reich annektierten Gebiet Elsass-Lothringen - von den Nazis gezwungen, an der Seite der deutschen Soldaten zu kämpfen. Diese zwangsrekrutierten Soldaten - sie nannten sich selbst Soldaten wider Willen - wurden nach Russland geschickt, an diese Front, die so gefürchtet war, weil viele dorthin gingen, aber sehr wenige von dort zurückkamen. Herr Fuss hatte das unglaubliche Glück, lebend zurückzukehren.

Für uns Jüngere ist dieser Krieg Teil der Alten Geschichte und die Freundschaft zwischen Frankreich und Deutschland besteht und ist für uns sogar ganz selbstverständlich. Die Städtepartnerschaft war für Herrn Fuss ein Mittel, die Freundschaft zwischen unseren beiden Völkern zu fördern. Auch heutzutage ist es in Frankreich manchmal noch schwer, die Liebe zu Deutschland öffentlich zu zeigen: während der vergangenen Fußballweltmeisterschaft, wurde eine Diver Bürgerin verbal angegriffen, weil sie einen Schal in den deutschen Farben trug. Es ist noch ein langer Weg auf diesem Gebiet. Die Stadtverwaltung von Oberkochen sah in Pierre Fuss ein Beispiel für das Engagement für eine noble Sache und wollte ihn für seinen Einsatz zugunsten der Austausche zwischen unseren beiden Städten ehren, indem sie ihm die Bürgermedaille der Stadt Oberkochen verlieh. Er ist der einzige Ausländer, der diese Auszeichnung trägt; und wenn sich die Gelegenheit bot, trug er sie mit berechtigtem Stolz.

Schließen möchte ich einfach mit einem Dank an Herrn Fuss für seinen Beitrag zu unserer Städtepartnerschaft."

Christian Bréard

 

"Nous sommes réunis pour rendre un dernier hommage à notre ami Pierre FUSS et je veux devant vous témoigner qu’il a beaucoup œuvré pour le bien public.

Affecté au commissariat de police, il y a mené l’essentiel de sa carrière professionnelle. Très attaché aux valeurs d’une police Républicaine et à une police de proximité avant que le nom n’existe, Pierre était très apprécié de tous. Il a également participé à la création des œuvres sociales de la police dans notre département.

Il s’est installé avec Odile son épouse à Dives-sur-Mer. Très vite il s’est intégré à la vie de notre ville en s’investissant dans la vie sportive et associative.

Dans le prolongement de son engagement associatif et des valeurs progressistes qui l’animaient Pierre a été élu en 1983 au conseil municipal aux côtés de Francis GIFFARD, de Robert LEDORZE, d’Yvonne LE HENAFF et de Jacky CANGINA. Il y fut réélu jusqu’en 2002. Il fut élu maire adjoint à la sécurité en 1995.

Pierre a été membre des commissions des sports, des affaires scolaires, de la sécurité, de la voirie et des jumelages.

C’est dans ce domaine qu’il nous apporta beaucoup.

Cet engagement pour l’amitié entre les peuples et la paix l’a conduit tout naturellement à devenir en 1985 Président du comité de jumelage entre les villes d’OBERKOCHEN et de Dives-sur-Mer. Il occupera cette fonction jusqu’en 1995.

Cet engagement était aussi le prolongement de son histoire personnelle et des souffrances qui avaient pu être les siennes.

Cultivant l’esprit d’ouverture, Pierre a contribué au niveau communal à la réconciliation franco-allemande.

Il aura été pendant ces 10 années l’âme de ce jumelage. Il a été le trait d’union entre nos deux villes en développant les liens d’amitié en direction des associations, des jeunes de nos écoles et de nos municipalités.

Personnellement je me souviendrai toujours des longues minutes d’applaudissements qu’il a reçus en 2004 à l’occasion du 20ème anniversaire de notre jumelage lorsqu’il a été décoré de la médaille du citoyen de la ville d’Oberkochen. Applaudissements qui étaient la reconnaissance de son travail pour unir les peuples en Europe.

A nous tous, dans cette période difficile, de porter le message d’espoir qui était le sien pour construire un monde plus humain.

Aujourd’hui, en cette heure, je sais que l’émotion est grande aussi à Oberkochen, et je sais que nos amis allemands sont certainement avec nous par la pensée pour rendre à Pierre l’hommage qu’il mérite.

Nous accompagnons aujourd’hui Pierre vers sa dernière demeure, un homme profondément humain qui aimait ses semblables. Quelqu’un qui a su donner du sens à sa vie.

Comme les Divais je garderai de Pierre FUSS le souvenir d’un homme bon, droit, volontaire, engagé et dévoué à la cause des autres, d’un homme très attaché à son épouse Odile.

Pierre tu vas enfin pouvoir la rejoindre repose en paix."

Christian Bréard