Unsere Partnerstädte

                Dives-sur-Mer     Montebelluna     Mateszalka

Geschichte

Jahreshauptversammlung 2016

Bei der Jahreshauptversammlung 2016 wurden der Vorstand und der Beirat wiedergewählt. Ein Rückblick erinnerte an die Aktivitäten des vergangenen Jahres und eine Vorschau wies auf das Programm für 2016 hin.

Der Vorsitzende Roland Seimetz begrüßte alle Anwesenden zur Jahreshauptversammlung am 15. März im Naturfreundehaus Oberkochen, persönlich Herrn Bürgermeister Traub und den Ehrenvorsitzenden Harald Wollner mit Gattin. Er stellte fest, dass zur Versammlung ordnungsgemäß in „Bürger und Gemeinde“ eingeladen wurde.

Zur Ehrung des verstorbenen Mitgliedes Herrn Dr. Herbert Gebert und von Hans-Udo (Jean) Klimmeck in Dives-sur-Mer erhob sich die Versammlung.

Die Schriftführerin Renate Vogel gab einen Kurzbericht über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Der ausführliche Rückblick folgt in diesem Bericht.

In seiner Vorschau wies Herr Seimetz darauf hin, dass im kommenden Jahr das 25-Jährige Partnerschaftsjubliäum mit Montebelluna gefeiert wird. Das Programm für das Jubiläum wird noch festgelegt.

Zum Schüleraustausch ist eine Gruppe des EAG zurzeit in Montebelluna. Für einen Gegenbesuch der Schüler aus Montebelluna gibt es noch keinen Termin.

Über Himmelfahrt vom 5. - 8. Mai 2016 findet in Oberkochen wieder eine partnerschaftliche Begegnung mit unseren Freunden aus Dives-sur-Mer statt. Wir erwarten über 50 Gäste des Orchester, des Chores und des Partnerschaftsverein. Sie werden nach Möglichkeit bei den Mitgliedern der Oberkochener Vereine untergebracht. Weitere private Übernachtungsangebote werden gerne entgegen genommen!

Es ist ein Ausflug zum Kloster Lorch und nach Schwäbisch-Gmünd, ein Empfang der Stadt, ein Konzert in St. Peter und Paul und ein Partnerschaftsabend vorgesehen.

Zum Stadtfest vom 24. - 26. Juni können wir wieder Gäste aus unseren Partnerstädten begrüßen.

Am Wochenende 2. - 4. September 2016 findet das Palio in Montebelluna statt, an dem auch die siegreiche Oberkochener Mannschaft teilnehmen wird.

In Mátészalka soll das Lichterfest wieder in einem größeren Rahmen gefeiert werden. Die Medizinstudentin Hajnalka Toth aus Mátészalka wird auch in diesem Jahr ihr Praktikum in Oberkochen absolvieren.

Nach den Berichten folgte der Dank des Vorsitzenden an die Vorstandskolleginnen und Kollegen sowie an die Mitglieder des Beirates für ihre ehrenamtliche Tätigkeit und für die Unterstützung. Dank auch an den Pressereferenten Rudolf Jährling und an Eva Shamlou für die Pflege der homepage.

Sein Dank ging auch an die Lehrkräfte des EAG, an Herrn Bürgermeister Traub, die Stadt Oberkochen und an alle Freunde des Vereines.

Kassenbericht:

Den Kassenbericht gab Richard Burger stellvertretend für Sabine Zoller ab. Die Kassenprüfer Hans-Jürgen Löffler und Reinhold Vogel haben die Kasse geprüft und Frau Zoller eine einwandfreie Kassenführung bestätigt. Herr Löffler schlug die Entlastung vor, die einstimmig erteilt wurde. Bürgermeister Traub beantragte die Entlastung des Vorstandes und Herr Vogel die des Beirates. Beide Entlastungen erfolgten einstimmig per Akklamation.

Neuwahlen:

Alle Damen und Herren stellten sich wieder zur Wahl und da es keine weiteren Vorschläge gab, wurden per Akklamation der Vorstand getrennt, der Beirat und die Kassenprüfer en bloc gewählt.

Vorstand: 1. Vorsitzender Roland Seimetz, 2. Vorsitzender Richard Burger, Schatzmeisterin Sabine Zoller, Schriftführerin Renate Vogel.

Beirat: Lieselotte Burger, Barbara Egner, Karsten Falk, Eva Shamlou, Peter Traub, Angelina Walter.

Kassenprüfer: Hans-Jürgen Löffler, Reinhold Vogel

Alle Damen und Herren wurden einstimmig gewählt und nahmen die Wahl an. Die nicht anwesenden Personen Sabine Zoller und Karsten Falk hatten zugesagt, im Falle ihrer Wiederwahl das Amt anzunehmen. Magali Hahn stellte sich nicht mehr als Beirätin zur Wahl. Eva Shamlou wurde als Webmaster und Rudolf Jährling als Pressereferent bestätigt. Der Vorsitzende bedankte sich bei allen gewählten Damen und Herren für das entgegengebrachte Vertrauen.

Da keine Anträge eingegangen waren, ging man zum Punkt Verschiedenes über.

Bürgermeister Traub berichtete über Neuigkeiten aus unseren Partnerstädten:

Dives-sur-Mer:

Der Schüleraustausch mit Dives ist etwas ins Stocken geraten, was mit dem Regierungswechsel in Frankreich, der neuen Kultusministerin und damit auch mit einer geänderten Schulpolitik zusammenhängt. Es wird nur noch eine Fremdsprache gelehrt und das ist in der Regel Englisch. Folglich gibt es kaum Schüler für einen deutschen Austausch.

Montebelluna:

Eine Bereicherung für unser Stadtfest 2015 war der Stand mit italienischen Spezialitäten aus Montebelluna. Es sollten Überlegungen angestellt werden, ob sich Oberkochen beim Palio im Jubiläumsjahr 2017 mit einem Stand mit schwäbischen Spezialitäten revanchieren könnte! Der Schüleraustausch zwischen dem EAG und Schulen in Montebelluna funktioniert vorbildlich. Im kommenden Jahr finden in Montebelluna Bürgermeisterwahlen statt.

Mátészalka:

Zum neuen Bürgermeister wurde 2015 Péter Hanusi gewählt, mit dem sich gute Kontakte entwickelt haben. Im Februar gab es in Mátészalka ein Treffen bei einem schwäbischen Schlachtfest. Dabei wurden auch kommunalpolitische Themen angesprochen. Unter anderem soll ein neues Stadtquartier mit einem kleinen Markt entstehen. Großes Interesse an Kontakten mit Oberkochen besteht nach wie vor bei der deutschen Minderheit. Seit 2015 gibt es auch offizielle Kontakte des Ostalbkreises zur Provinz Satu Mare mit Austauschprogrammen, jedoch keine offizielle Städtepartnerschaft.

Schüleraustausch mit Dives-sur-Mer:

Barbara Egner berichtete vom Schüleraustausch mit Dives-sur-Mer. Der gestaltet sich derzeit sehr schwierig, da der Deutschunterricht aus den bereits erwähnten Gründen stark minimiert wurde. Hinzu kommt, dass die zuständige Deutschlehrerin die Schule wechselt und sich noch keine Nachfolgerin abzeichnet. Die Terroranschläge in Paris vom 13. November haben sich ebenfalls negativ auf den Schüleraustausch ausgewirkt. EAG-Schüler der Klassen 7 bis 10 haben Briefkontakte in Frankreich, u.a. mit der Europa-AG am Collège Paul Eluard in Dives-sur-Mer.

Schüleraustausche mit Montebelluna: Vom 18. bis 27. März und vom 21. bis 30. Oktober waren Schülergruppen des Istituto superiore statale „A. Veronese“ in Oberkochen. Frau Stoll und Herr Falk hatten umfangreiche Programme organisiert.

Neues aus Dives-sur-Mer:

Harald Wollner berichtete, dass vom 6. bis 8. August 2016 ein Jubiläum begangen wird, da vor 950 Jahren die Schlacht bei Hastings stattgefunden hat. Die Städte Dives-sur-Mer, Cabourg und Houlgate beteiligen sich gemeinsam an diesem Jubiläum.

In Dives wurde ein Hotel mit 60 Betten eröffnet und demnächst wird mit dem Bau eines Seniorenheimes mit Restaurant und Schwimmbad begonnen. Die Firmengebäude der Firma Eurocel wurden abgerissen und es soll dort ein neues Baugebiet entstehen.

Verschiedenes:

Lilo Burger kam auf das Thema Boules-Ferienprogramm zu sprechen. Durch altersbedingtes Ausscheiden der Organisatoren fand das Programm im vergangenen Jahr zum letzten Mal statt.

Da es keine weiteren Meldungen zum Punkt Verschiedenes gab, bedankte sich der Vorsitzende bei allen Mitgliedern und Freunden des Vereines für ihre aktive und passive Unterstützung und beendete damit den offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung 2016.


Jahresrückblick 2015

Zum traditionellen Neujahrsempfang am 15. Januar 2015 waren die Mitglieder in das Schützenhaus eingeladen. Der Vorsitzende Roland Seimetz begrüßte die Gäste mit einem Glas Sekt und Spezialitäten aus unseren Partnerländern. Zum 25-Jährigen Jubiläum ehrte er das Ehepaar Freiburg und Frau Helga Hausch.

 

Bei der Jahreshauptversammlung am 19. März im Naturfreundehaus berichtete Roland Seimetz über die Ereignisse des Jahres 2014 und wies besonders auf das 30-Jährige Städtepartnerschaftsjubiläum mit Dives-sur-Mer hin, das in Oberkochen und in unserer Partnerstadt mit verschiedenen Veranstaltungen gefeiert wurde.

 

Im vergangenen Jahr fanden wieder einige Schüleraustausche zwischen dem EAG und Schulen unserer Partnerstädte Dives-sur-Mer und Montebelluna statt:

Mit Dives-sur-Mer:  Im Mai fuhr die Klasse 8 des EAG zusammen mit der ChorVision nach Dives-sur-Mer, die im Rahmen einer Konzertreise das Publikum mit verschiedenen Chorauftritten begeisterte. Mit dabei war auch die Big Band des EAG

Mit Montebelluna: Im März und im Oktober waren Schülergruppen des Istituto superiore statale „A. Veronese“ aus Montebelluna in Oberkochen.

 

Zum Stadtfest vom 26. bis 28. Juni waren wieder Delegationen aus unseren Partnerstädten angereist. Der neu gewählte Bürgermeister von Mátészalka, Péter Hanusi, stellte sich vor und war auch erfolgreich als Anzapfer des ersten Bierfasses. Das Oberkochener Palio gewannen die TSV-Leichtathleten mit exakt 2:58,57 Minuten!

Das Boules-Ferienprogramm am 3. August auf dem Boulodrôme fand zum letzten Mal statt. Der Grund dafür ist, dass die Betreuer in die Jahre gekommen sind und sich deshalb künftig auf ihr privates wöchentliches Boulesspiel beschränken wollen.

Unser Ferienprogramm war bei den Teilnehmern sehr beliebt, denn wir konnten jedes Jahr etwa 30 bis 40 Kinder begrüßen. Sie wurden mit Kuchen und Getränken bewirtet und mit netten Geschenken bedacht.

Die Medizinstudentin Hajnalka Toth aus Mátészalka absolvierte auch im vergangenen Jahr ein Praktikum bei Herrn Dr. Gangl und im Ostalbklinikum und wird 2016 wieder nach Oberkochen kommen.

Beim Palio in Montebelluna vom 2. - 4. September war wieder die Mannschaft der Leichtathletikabteilung des TSV mit von der Partie, schaffte die Bergstrecke in 10 Minuten und 20 Sekunden in persönlicher Bestzeit und erreichte damit den 5. Platz.

Die Mannschaft wurde angefeuert von Bürgermeister Traub, Roland Seimetz und von den Mädels der Handballmannschaft des HSG Oberkochen-Königsbronn, die durch freundliches Auftreten viel Sympathie ernten konnten!

Am 17. Oktober fand die Wanderung auf den Volkmarberg statt. Daran nahmen teil der Schwäbische Albverein, der Heimatverein und der Verein für Städtepartnerschaften.

Der Vorsitzende kam auf die Anschläge in Frankreich im November zu sprechen und betonte, dass wir uns das Verständnis und die Toleranz wünschen, die ein vertrauensvolles Zusammenleben der unterschiedlichen Nationalitäten und Religionen ermöglichen.

Bürgermeister Peter Traub bekundete in einem Schreiben an seinen Amtskollegen Pierre Mouraret und die Bürgerschaft unserer Partnerstadt sein Mitgefühl und die Solidarität der Oberkochener Bürger.


Text: R. Jährling, Fotos: R. Vogel, E. Shamlou

 

 zurück